Kühlschrank Reinigen - Putzeimer mit Reinigungsmittel und Putzwerkzeugen

Kühlschrank reinigen – aber Richtig!

Kühlschrank reinigen – aber Richtig!

 

Man findet den Kühlschrank in jedem deutschen Haushalt und sicherlich haben auch Sie einen in Ihrer Küche stehen. Für die ordnungsgemäße Lagerung von leicht verderblichen Nahrungsmitteln wie Käse, Wurstwaren und Milch, ist der Kühlschrank unverzichtbar. Da moderne Kühlschränke jedoch nicht günstig sind und ältere Geräte einen enormen Stromverbrauch haben, sollten Sie regelmäßig Ihren Kühlschrank reinigen. Die Lebensdauer des Gerätes nicht unnötig zu verringern und die Forderungen Ihres Energieversorgers nicht in schwindelerregende Höhe zu treiben. In Anbetracht darauf, dass in Ihrem Kühlschrank überwiegend sensible Lebensmittel gelagert werden, sind routinierte Maßnahmen für die Erhaltung der Hygiene innerhalb des Kühlschrankes besonders Wichtig.

 

Ist es wirklich notwendig und wie oft sollte man den Kühlschrank reinigen?

 

Bei mangelnder Hygiene können sich Bakterien und Schimmelpilze leicht ausbreiten und vermehren. Dieser Gedanke an gesundheitsschädigende Bakterien und Schimmelpilze in Ihrem Kühlschrank, in unmittelbarer Nähe zu Ihren Lebensmitteln, wird Ihnen wahrscheinlich keinen Appetit machen. Haben Ihre Kinder wieder einmal das Essen vom Vortag im Kühlschrank stehen lassen? Hat Ihr Mann das Glas mit dem leckeren Jogurt im Kühlschrank zerspringen lassen? Ist Ihnen ein rohes Ei beim Befüllen des Kühlschrankes kaputt gegangen? Diese Situationen kennt wahrscheinlich jede Hausfrau, doch es gibt keinen Grund dafür sich über solche Situationen zu ärgern. Im Gegenteil, nutzen Sie diese um Ihren Kühlschrank auf Vordermann zu bringen. Um Schimmel, Bakterien, schlechten Gerüchen und Verfärbungen keine Chance zu geben, sollten Sie alle vier Wochen und falls ein Missgeschick passiert zusätzlich auch nach Bedarf Ihren Kühlschrank reinigen.

 

Die richtige Vorgehensweise beim Kühlschrank Reinigen!

 

Sie wollen nun Ihren Kühlschrank reinigen, dann sollten Sie sich nicht gleich mit Ihrem Putzlappen auf einen Eimer mit Wasser stürzen sondern systematisch vorgehen.

  1. Zu Beginn Ihres Vorhabens wird der Kühlschrank komplett ausgeräumt um jede Ecke von Ihrem Kühlschrank reinigen zu können, ohne dass noch irgendetwas im Weg liegt. Im Winter können Sie Ihre Lebensmittel problemlos kurzzeitig auf dem Balkon lagern, da es dort erfahrungsgemäß kühl genug sein wird. Im Sommer benötigen Sie jedoch eine alternative Lagerungsmöglichkeit für die Lebensmittel während Sie den Kühlschrank reinigen, dies kann eine Kühltasche sein.
  2. Ist der Kühlschrank dann komplett leer, müssen Sie die Stromversorgung unterbrechen indem Sie den Stecker aus der Steckdose ziehen. Dieser oft vergessene Schritt schützt die feine Elektrik Ihres Kühlschranks und sollte daher selbstverständlich sein, besonders wenn Sie den Kühlschrank reinigen.
  3. Anschließend wird zumindest einmal jährlich das Gefrierfach bei Kühl-Gefrierkombinationen abgetaut um die zunehmende Vereisung des Faches, zu beseitigen. Dadurch können Sie Ihre Stromkosten deutlich reduzieren.
  4. Ist das Eisfach wieder frei von überschüssigen Eisansammlungen, können Sie das Innenteil vom Kühlschrank reinigen. Um alle Seiten der Schubkästen und Einlegeböden aus dem Kühlschrank reinigen zu können, entnehmen Sie diese nun. Zu guter Letzt können Sie die Innenwände vom Kühlschrank reinigen. Trocknen Sie diese anschließend sorgfältig ab, damit Sie keinen feuchten Nährboden für neue Bakterien hinterlassen. Die vorab gereinigten Einzelteile des Kühlschranks werden nun wieder eingesetzt und alle Lebensmittel zurück an ihren Platz gelegt.

 

Eine gründliche Kühlschrank Reinigung auch mit Haushaltsmitteln?

 

Um den Kühlschrank reinigen zu können benötigen Sie außer einem Eimer mit Wasser, einem Schwamm, einem feuchten und einem trockenen Tuch, auch ein gutes Reinigungsprodukt. Sollten Sie mit natürlichen Reinigungsmitteln Ihren Kühlschrank reinigen wollen, bieten sich Spülmittel und Seife an, mit denen Sie problemlos hartnäckige Verschmutzungen beseitigen können. Essig oder Zitronensäure, die einer größeren Menge Wasser zugegeben werden, helfen Ihnen Teile des Kühlschranks auf natürliche Weise zu desinfizieren. Zu guter Letzt können Sie mit Hilfe einer kleinen Schale gefüllt mit Kaffeebohnen lästige Gerüche in Ihrem Kühlschrank beseitigen, da Kaffee die Gerüche weitestgehend neutralisiert.

 

Welche Reinigungsprodukte sind Ihren Preis wert?

 

Als chemische Reiniger kommen die Kühlschrank Hygiene-Reiniger von Dr. Beckmann, der Edelstahlpfleger von Hotrega, das Hygienespray von Wepos sowie das Kühlschrankdeo von Dr. Beckmann in Frage.

    1. Kühlschrank Hygiene-Reiniger von Dr. Beckmann*
      Der Kühlschrank Hygiene-Reiniger von Dr. Beckmann entfernt alle Verschmutzungen zuverlässig, desinfiziert den Kühlschrank und hinterlässt einen angenehmen Duft
    2. Hygienespray von Wepos*
      Das Hygienespray von Wepos kann wie der Hygiene-Reiniger von Dr. Beckmann hervorragend den Kühlschrank reinigen, das Spray muss jedoch mindestens 5 Minuten einwirken, was die Dauer der Kühlschrankreinigung unnötig in die Länge zieht.
    3. Edelstahlpfleger von Hotrega*
      Ebenfalls Einwirken muss der Edelstahlpfleger von Hotrega. Nach der Behandlung ist die Oberfläche nicht mehr ölig und staubt nicht mehr so stark ein wie bei anderen Produkten. In der Anfangszeit sind die Fingerfettabdrücke auch deutlich reduziert.
    4. Kühlschrankdeo von Dr. Beckmann*
      Zu guter Letzt kommt das Kühlschrankdeo von Dr. Beckmann in Frage, welches für einen langanhaltend appetitlichen Duft im Kühlschrank sorgt, jedoch keine Reinigungsleistung besitzt.

Nachdem Sie nun mit dem Kühlschrank Reinigen fertig sind, können Sie mit ein paar einfachen Maßnahmen dafür sorgen, dass sich Ihre Mühe längerfristig lohnt. Um Verschmutzungen zu vermeiden, sollten die Lebensmittel einwandfrei verpackt in den Kühlschrank kommen. Ist die Verpackung bereits geöffnet oder beschädigt ersetzen Sie diese durch Plastikdosen. Verdorbene Lebensmittel und überreife Früchte sorgen schnell für unangenehme Gerüche, daher entsorgen Sie diese zeitig. Alle Lebensmittel sollten zudem in der für Sie vorgesehenen Kältezone in Ihrem Kühlschrank untergebracht werden.

Zurück

Posted in Allgemein.